Große Schweizer Sennenhunde

"vom Rumbecker Siepen"                                                                                                                                                          

Über uns 

Wir sind eine 4-köpfige Familie und wohnen in einem kleinen Ortsteil von Arnsberg - direkt am Wald - im schönen Sauerland.

Den Wunsch nach einem Hund hatten mein Mann und ich schon lange. Doch seinerzeit wohnten wir noch zur Miete und waren beide beruflich voll eingespannt, so dass wir einem Hund kein artgerechtes Zuhause hätten bieten können.

Daher begleiteten uns in dieser Zeit diverse "Kleintiere": angefangen von "den Fischen meines Mannes", über Meerschweinchen bis hin zu Zwergkaninchen und Stallhasen.

2006 kauften wir unser Haus. Das 3800 qm große Grunstück, der alte Obstbaumbestand, der kleine Bachlauf und der eigene, kleine Tannenwald luden zum Träumen ein: Schafe, Ziegen, Laufenten und natürlich ein Hund würden hier Platz finden!


Der Traum vom Nutzvieh platzte allerdings recht schnell, nachdem wir uns schlau gemacht hatten, was denn ein Zaun für ein Grundstück dieser Größe kosten würde...

Daher machten wir uns erst einmal daran, unser Haus von Grund auf zu sanieren und zu renovieren und weiter von einem Hund zu träumen.

Nur was für ein Hund sollte es denn sein?

Zu dieser Zeit fing eine Arbeitskollegin von mir an, Berner Sennenhunde zu züchten. Sie brachte des öfteren mal einen ihrer Hunde mit ins Büro und so fand ich ebenfalls Gefallen an dieser Rasse.

Nach einem längeren Gespräch mit meinem Mann besuchten wir meine Kollegin zu Hause, damit sich auch meine bessere Hälfte ein Bild machen konnte. Schnell stand fest: wir bekommen einen Berner aus ihrem ersten Wurf!

Doch dann meinte die Natur es anders mit uns und ich wurde schwanger. 2008 kam unsere Tochter zur Welt und der Traum vom Hund musste wieder einmal warten. Gut ein Jahr später erblickte auch unser Sohn das Licht der Welt und wir waren erst einmal voll und ganz mit unseren beiden, süßen Babys beschäftigt.

Natürlich waren wir auch in dieser Zeit immer wieder im Internet unterwegs, lasen Bücher über die Schweizer Sennenhunde und verfolgten unseren Traum vom eigenen Hund stetig weiter. Irgenwann, wenn die Kinder etwas größer sind...

Mehr oder weniger durch Zufall stießen wir bei unseren "Recherchen" auf den Großen Schweizer Sennenhund. Wir waren beide sofort verliebt in diese wundeschöne Rasse! Der Große Schweizer war noch etwas größer als der Berner, hatte kurzes Fell und war noch nicht so bekannt wie der Berner Sennenhund. DAS war unser Hund!

Im Juni 2013 war es dann soweit: Unsere Lana zog bei uns ein - der Traum vom eigenen Hund hatte sich endlich erfüllt!


Lana zeigte uns mit allen Facetten, wie die Großen Schweizer wirklich "ticken". Sie hielt uns besonders in ihrer "Sturm- und Drangzeit" ordentlich auf Trab und brachte uns auch so manches Mal schier zur Verzweiflung... Dennoch  möchten keine Sekunde mit unserer Großen Schweizerin missen! Sie hat mit unserem A-Wurf den Grundstein unserer kleinen Hobbyzucht gesetzt - auch wenn es leider war es ihr erster und einziger Wurf war... Dennoch hoffen wir, dass wir mit ihr noch viele schöne Jahre mit ihr verbringen dürfen!

Dafür trat dann im Herbst 2017 mit Scully ein weiterer Schweizer Sturkopf in unser Leben. Mit ihr möchten wir nun unsere Familienzucht fortführen und laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Seite ein wenig umzuschauen!

Wir freuen uns, wenn wir auch Ihr Interesse an der wunderschönen Rasse der Großen Schweizer Sennenhunde wecken können!

Ihre Familie Schröter aus Rumbeck