Große Schweizer Sennenhunde

"vom Rumbecker Siepen"                                                                                                                                                          

Wanderung am 22.09.2019

Auch dieses Mal hatten wir uns für unsere Herbstwanderung einen der Rundwanderwege am Oeventroper Lattenberg ausgesucht.

Das Wetter war traumhaft schön, als sich eine stattliche Gesellschaft von 11 Großen Schweizer Sennenhunden, einem Swissy Dog und 2 Zwergpudeln mit ihren dazugehörigen Zweibeinern traf, um einen schönen Nachmittag miteinander zu verbringen.

Da unsere regelmäßigen Wanderungen sich mittlerweile schon ein wenig "herumgesprochen" zu haben scheinen, hatten wir auch dieses Mal neben unseren alteingesessenen "Stammläufern" wieder einige neue Mitläufer dabei, worüber wir uns natürlich sehr freuen!

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es los! Den Vierbeinern hing bei den sommerlichen Temperaturen  schon nach kürzester Zeit vom anfänglichen Toben die Zunge aus dem Hals...

Die Strecke bot jedoch immer wieder unterschiedliche Möglichkeiten zur Abkühlung, die natürlich sofort intensivst genutzt wurden - nicht immer zur Freude der Besitzer... ;-)

So ließen wir es dann auch vom Grundtempo eher gemütlich angehen und schlenderten mehr als dass wir tatsächlich wanderten... Aber wir hatten ja Zeit - war ja schließlich Sonntag! :-) Und zu erzählen gab es auch mehr als genug!

Nach knapp 2 1/2 Stunden, die wir so letztendlich für den etwa 7 km langen Weg brauchten, kamen wir wieder am Start-/Zielpunkt an, wo es dann zur abschließenden Einkehr in den gemütlichen Waldgasthof ging, der uns wieder tolle Plätze im überdachten Außenbereich reserviert hatte.

Das erste Kaltgetränk war schnell geleert, den hausgebackenen Pflaumenkuchen hatten wir uns ebenso verdient wie die leckere, deftige Hausmannskost.

Während wir so den schönen Nachmittag gesellig ausklingen ließen, hatten sich auch unsere Vierbeiner ihren Feierabend redlich verdient: Sie lagen zufrieden schlafend unter dem Tisch.

Natürlich war der Tag mal wieder viel zu schnell vorbei. Von daher freuen wir uns jetzt schon auf die nächste Wanderung im Frühjahr 2020. Besonders für unsere neuen "Mitläufer" stand beim Verabschieden fest: Wir sind gerne wieder mit dabei und sehen uns bald wieder!